Schmerztherapie - unsere Behandlungsphilosophie

Bei unserer therapeutischen Tätigkeit geht es vor allem darum, mit individuellen Lösungen für Ihre Gesundheit und Ihr persönliches Wohlbefinden zu sorgen. Regelmäßige Fortbildungen und der Blick auf aktuelle Behandlungsmethoden sind für uns dabei eine Selbstverständlichkeit. Abgerundet wird unser Profil durch Erfahrungen in sämtlichen Bereichen der Physiotherapie und einem großen Kreis zufriedener Patienten.

Therapieansätze

Bandscheibe nur sehr selten wirklich die Ursache für Rückenbeschweren

Den menschliche Körper muss man im Ganzen betrachten. Dies bedeutet, dass ein Symptom (z.B. Schmerz, Rötung, Schwellung etc.) oft nicht der Ort der Ursache darstellt. So ist die Bandscheibe nur sehr selten wirklich die Ursache für Rückenbeschweren, operiert werden muss eigentlich nur in 15% der Fälle. Ein wichtiger Therapieansatz ist das Fasziensystem. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.


Operationen nur als ultima ratio

Eine Operation ist immer ein Eingriff in den Körper, eine Störquelle, nicht nur für den Energiefluss. Dieser Energiefluss wird sehr schnell in die Esoterik-Ecke gestellt, wo er gar nicht hingehört. Alles was in unserem Körper abläuft, wird im Gehirn mittels elektrischer Impulse gesteuert. Ist nun irgendwo eine Narbe, kann dort diese Information nicht weitergeleitet werden. Hier spricht man dann u.a. von einer energetischen Störquelle.Eine Operation sollte in der Maßnahmenanordnung immer an letzter Stelle stehen. Erst wenn alles andere ausgeschöpft wurde und Sie sich mehrere Meinungen angehört haben, sollten Sie an eine Operation denken.

Damit Sie aber erst gar nicht in die Situation (einer OP) kommen, gilt es vorzubeugen. Regelmäßige Bewegung (hierzu zählen auch längere Spaziergänge und Fahrradtouren!) gepaart mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung legen hier den Grundstein. Wir sind nie zu alt um an dieser Tatsache etwas zu ändern. Es lohnt sich auch im hohen Alter mit regelmäßiger Bewegung zu beginnen, frei nach dem Motto: Besser spät als nie!

Sollten Sie dann doch einmal Beschwerden haben, gehen Sie frühzeitig zum Arzt (Ihres Vertrauens) um alles abzuklären. Anschließend kann ein Besuch beim Therapeuten sinnvoll sein. Aufgrund der gesundheitspolitischen Situation gehen die Heilmittel-Verordnungen (Krankengymnastik, Massage, Wärmetherapie etc.) stark zurück. Dies sollte aber kein Grund sein, nicht in seine Gesundheit zu investieren. Manchmal kann es sinnvoller sein privat in die Tasche zu greifen, als es auszusitzen und statt dessen das Geld für andere Dinge auszugeben (z.B. Klamotten, Zigaretten, Party, Urlaub). Denn Gesundheit ist ein Gut, das man sich nicht kaufen kann. An erster Stelle sollte immer der Erhalt der Gesundheit stehen.


Unser Ziel

Unser Ziel ist es nicht, dass wir Sie als Dauerpatient behalten. Wir wünschen uns, dass der/die PatientIn im Anschluss an die Behandlung auch merkt, dass sich etwas verändert hat und so wenige Anwendungen wie möglich benötigt. Der Therapeut sollte auch immer an einem Behandlungserfolg interessiert sein und dies zum Wohle des/der PatentIn auch verfolgen.